Dienstag, 3. März 2015

M. Asam Magic Finish Make-Up [Review/ Testprodukt]

Hi ihr Lieben!

Heute zeige ich euch ein Produkt, das schon laaaange auf eine Review wartet. Es handelt sich um das Magic Finish Make-up von M.Asam. Ende letzten Jahres konnte ich mich auf einen Produkttest bewerben und hatte Glück, es flatterte tatsächlich in mein Haus.

Da ich Produkte immer möglichst zuverlässig und ausführlich für euch testen möchte, musste dieses Schätzchen leider aus Zeitmangel eine genze Weile ruhen. Anfang diesen Jahres war es dann soweit und es kam ab Ende Januar mehrfach zum Einsatz.


Produktinfo

Da der Beitrag wohl etwas länger werden könnte seht ihr hier mal die wichtigsten Infos in Stichworten. 

Inhalt: 70ml
Preis: 24,75€
Das Make-Up ist im Onlineshop von M.Asam erhältlich. Hier gehts direkt zum Produkt.*
Die Inhaltsstoffe (zitiert von der Website):
"CYCLOPENTASILOXANE, ISODODECANE, DIMETHICONE CROSSPOLYMER, DIMETHICONE, DIMETHICONE/VINYL DIMETHICONE CROSSPOLYMER, DIMETHICONOL, CYCLOHEXASILOXANE, TOCOPHERYL ACETATE, PARFUM (FRAGRANCE), SILICA, ISOCETETH-10, CI 77491 (IRON OXIDES), CI 77492 (IRON OXIDES), CI 77499 (IRON OXIDES), CI 77891 (TITANIUM DIOXIDE)"
Verpackung und Optik

Hachja, wie ihr seht ist die Umverpackung recht glitzrig und schreit "Partyyyy!". Der Tiegel selber ist dann doch recht elegant, dezent und trotzdem ansehnlich gehalten. Er besteht aus einem dicken Plastik, was sehr widerstandsfähig ist und problemlos auf Reisen mitgenommen werden kann. Er ist handlich, wenn auch ein bisschen schwer. Auf der Umverpackung findet man eine kleine Gebrauchsanweisung in Deutsch, English, Italienisch und Französisch. Falls man diese verschludert hat findet man die Anweisungen auch auf dem Tiegel wieder. Das finde ich gut denn so ist das Produkt gleich auf internationale Kundschaft eingestellt, was z.B. toll ist wenn man es verschenken möchte.


Was verspricht das Make-Up?

Auch hier zitiere ich mal M.Asam:
  • wirkt wie natürliches Make-up, ohne die Poren zu verstopfen
  • kaschiert Hautunebenheiten, Fältchen und Rötungen
  • zusätzlicher Puder wird überflüssig
  • für jeden Hauttyp geeignet
  • Die Farbintensität ist individuell beeinflussbar
Inwieweit diese versprechen eingehalten werden, da gehe ich nacher noch drauf ein.


Konsistenz und Auftrag

Wie ihr seht handelt es sich bei dem Magic Finish um ein Makeup in moussiger Form. Als ich es das erste Mal berührt habe war ich etwas überrascht denn es gibt einen gewissen Widerstand, der die Konsistenz ganz leicht schwammig macht. Das allerdings nicht im negativen Sinne, ich habe mich schnell dran gewöhnt.
Sehr gut zu erkennen ist auch die total dunkle Farbe. Da es sich hier um eine "Einheitsnuance" handelt, das Makeup also für ein ganzes Spektrum an Hauttönen gedacht ist habe ich schon etwas daran gezweifelt, ob es nicht doch zu dunkel für mich sein könnte. Farblich verteilt und verblendet sich alles aber ganz gut, so dass ich zwar etwas mehr Farbe ins Gesicht bekomme, aber doch nicht wie ein Schokobrötchen rumlaufen muss.

Sehr angetan bin ich übrigens vom Duft. Das Magic Finish duftet ganz, ganz lecker. Irgendwie vanillig aber nicht zu süß. Der Geruch bleibt aber nicht auf der Haut.  

Was den Auftrag angeht da empfehle ich, die Hände zu nehmen. Wenn ich das Makeup ähnlich wie eine Creme auftrage dann kann ich alles ganz gut verblenden. Hier hätten wir auch schon das Zauberwort: "verblenden". Da musste ich unheimlich drauf achten denn es besteht hier definitiv eine "Randbildungsgefahr". Das könnt ihr auch gleich auf einem Bild sehen. Zwischendurch habe ich übrigens auch mal versucht, das ganze mit meinem Bufferpinsel zu verteilen, leider ohne großen Erfolg. Das Produkt klebte zu sehr an den Borsten und hat sich nur mühsam und streifig auftragen lassen. Wie es mit einem Schwamm/Makeup-Ei aussieht kann ich euch leider nicht sagen, das habe ich nicht probiert. Mit den Händen klappt alles aber ganz gut.
Wenn ihr dieses Makeup benutzen möchtet dann ist es ganz wichtig, auch den Hals mit zu schminken. Sonst seid ihr im schlimmsten Fall ein Wunder der Natur und habt zwei verschiedene Hauttöne. Hier hatte ich leider so meine Probleme, ordentlich alles zu verteilen. Ich weiss nicht warum, jedenfalls musste ich mich etwas länger mit meinem Hals befassen bis alles gesessen hat.

Ohne/Mit-Bilder und Erscheinungsbild

links: ohne Magic Finish                                                                    rechts: mit Magic Finish


Hier seht ihr nun mal einen Vorher-Nacher-Vergleich. Die Lichtverhältnisse sind ein bisschen unterschiedlich, aber ich denke ihr könnt den Unterschied erkennen. Links seht ihr mich mit nackigem Gesicht, rechts mit dem magic Finish Make-Up. Mein Teint ist recht hell, aber mit vielen Sommersprossen besprenkelt, was dem ganzen eher ein fleckiges Erscheinungsbild gibt. Zudem habe ich auf den Wangen manchmal sogenannte "Schmetterlingsrötungen" (aufgrund meines Lupus). Alles in Allem also eher blääh.
Rechts sieht das ganze schon etwas anders aus. Durch das Makeup ist mein Gesicht etwas gelblich/rosiger, aber nicht im ungesunden Sinne. Im Gegenteil: meiner Meinung nach hat mir das Makeup eine gesündere Gesichtsfarbe gezaubert. Meine Sommersprossen sind nicht abgedeckt, Rötungen auch nicht verschwunden. Was aber auffällt: alles sieht nun etwas ebener und gleichmäßiger aus. So fallen mir zumindest meine Imperfektionen nicht mehr so negativ aus. Was die Farbe angeht finde ich es ok, für mich allerdings eher für den Frühling geeignet, wo die sonne mehr scheint und meine Blässe etwas weggeht.

links: ohne                                 rechts:mit

*zum Vergrößern bitte Bild anklicken*

Hier seht ihr noch einmal  meine Wangen im Detail. Sommersprossen, Rötungen, alles noch da. Rechts aber eher dezenter.

Soooo, nun zum Blendefehler. Schon entdeckt? Genau, im linken Bild sieht man ganz deutlich den Fleck an der Schläfe wo ich beim verblenden geschlafen hab. So ohne Brille hab ich das natüüüürlich erst später am PC gesehen. Rechts oben der Zinken hat auch seinen Grund: Leider habe ich eine sehr trockene Nase, egal was ich mache.Da hat sich das Makeup dann festgesetzt und die trockenen Stellen etwas betont. Das fand ich nicht so doll, bin es aber von all meinen Foundations gewohnt. Dann hab ich halt ne Schuppennase. Es ist schwer zu erkennen aber vergrößert könnt ihr es vielleicht einen Ticken besser sehen.
Mein Kinn nenne ich ja gerne mal liebevoll meinen kleinen "Pickelgarten". Unreinheiten, Narben überall. Hier hat das Makeup erstaunlicherweise wirklich gut was gebracht, es sieht nur halb so schlimm aus. Toll!

Was kann das Produkt?

Kommen wir mal zu den oben aufgezeigten Versprechen. Tatsächlich sind die meisten wirklich zutreffend! Das kaschieren, bzw. Aussehen habe ich euch ja schon beschrieben. Vom Gefühl her bin ich auch sehr angetan. Das Makeup ist tatsächlich leicht auf meiner Haut gewesen. Zwar konnte ich spüren, dass was auf meinem Gesicht war, aber da war jetzt nichts beschwerendes oder unangenehmes. Ein schönes Tragegefühl. Geglänzt habe ich über den Tag hinweg auch nicht, alles hat gut den Arbeitstag überstanden.
Einen Puder brauchte ich tatsächlich nicht, allerdings empfehle ich ihn um alles bei Bedarf ein bisschen aufzuhellen. Das führt uns auch schon zu den Hauttypen. Hier muss ich M.Asam doch widersprechen: sehr, sehr helle Mäels könnten hier doch so ihre Probleme haben. Bei mir lag die Nuance etwas im dunklen Bereich, meine Sommersprossen habens aber rausgerissen. Auch Mädels mit sehr trockener und schuppiger Haut muss ich hier abraten, denn das Make-Up klebt sich an trockene Stellen. Bei Mischhaut oder auch leicht öliger Haut sehe ich aber kein Problem.
Die Farbintensität könnt ihr tatsächlich durch schichten variieren, das habe ich aber nur am Kinn einmal ausprobiert. Farblich war das dann nix mehr für mich.

Mein Eindruck /Fazit

Da der Post hier ja nun wirklich schon zu lang geworden ist halte ich mich kurz. Mir gefällt das Make-Up sehr, sehr gut. Allerdings hebe ich es mir nun für die sonnigeren Tage auf wenn mein Winter-Teint wieder weg ist, dann ist das Ergebnis bestimmt am besten. Farblich fände ich eine noch hellere Farbe sehr wünschenswert, damit dann auch wirklich alle Light/Medium Hauttöne abgedeckt wären.  Den Preis finde ich ok, auch wenn er zuerst recht teuer erscheint. Aber das Produkt ist sehr ergiebig, da lohnt es sich.

Daumen hoch für das Magic Finish Make-Up von M.Asam!

Kennt ihr das Makeup schon?


***Das Produkt wurde mir von M.Asam kostenfrei und bedingungslos zum testen zur Verfügung gestellt***

*externe Website/Onlineshop von M.Asam